Ärzte Zeitung online, 15.12.2009

Deutsche paddelt im Kajak um Australien

SYDNEY (dpa). Die deutsche Extremsportlerin Freya Hoffmeister ist im Einer-Kajak um Australien gepaddelt und hat die 13 000 Kilometer so schnell wie nie jemand vor ihr zurückgelegt. Die 45-Jährige ging am Dienstag nach 332 Tagen in Queenscliff bei Melbourne an Land.

"Ich bin müde und habe keine Lust mehr zu paddeln, aber es war das Risiko wert", sagte die Frau aus Husum in Schleswig-Holstein, die zu Hause Eiscafés betreibt.

Hoffmeister ist erst der zweite Mensch, der die lange und gefährliche Reise geschafft hat: Vor hier umrundete der Neuseeländer Paul Caffyn Australien 1982 - und er brauchte vier Wochen länger. Sollte es in den nächsten 27 Jahren wieder jemand wagen, verspreche sie, persönlich an der Ziellinie zu stehen, sagte Hoffmeister.

Die frühere Bodybuilderin hat pro Tag rund 60 Kilometer zurückgelegt. Sie war 245 Tage im Wasser und hat sich dabei mit Krokodilen, Haien, Giftschlangen und Giftquallen auseinandergesetzt. Ein Hai biss ein Loch in ihr Kajak und verlor dabei einen Zahn. Hoffmeister hat bereits Island und die Südinsel Neuseelands umrundet.

Topics
Schlagworte
Panorama (30159)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »