Ärzte Zeitung online, 15.12.2009

Deutsche paddelt im Kajak um Australien

SYDNEY (dpa). Die deutsche Extremsportlerin Freya Hoffmeister ist im Einer-Kajak um Australien gepaddelt und hat die 13 000 Kilometer so schnell wie nie jemand vor ihr zurückgelegt. Die 45-Jährige ging am Dienstag nach 332 Tagen in Queenscliff bei Melbourne an Land.

"Ich bin müde und habe keine Lust mehr zu paddeln, aber es war das Risiko wert", sagte die Frau aus Husum in Schleswig-Holstein, die zu Hause Eiscafés betreibt.

Hoffmeister ist erst der zweite Mensch, der die lange und gefährliche Reise geschafft hat: Vor hier umrundete der Neuseeländer Paul Caffyn Australien 1982 - und er brauchte vier Wochen länger. Sollte es in den nächsten 27 Jahren wieder jemand wagen, verspreche sie, persönlich an der Ziellinie zu stehen, sagte Hoffmeister.

Die frühere Bodybuilderin hat pro Tag rund 60 Kilometer zurückgelegt. Sie war 245 Tage im Wasser und hat sich dabei mit Krokodilen, Haien, Giftschlangen und Giftquallen auseinandergesetzt. Ein Hai biss ein Loch in ihr Kajak und verlor dabei einen Zahn. Hoffmeister hat bereits Island und die Südinsel Neuseelands umrundet.

Topics
Schlagworte
Panorama (30659)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »