Ärzte Zeitung online, 22.12.2009

DRK sammelt für herzkrankes Mädchen

DRESDEN (tra). Ein 16 Monate altes Mädchen mit einem angeborenen Gendefekt und dessen Eltern werden die Wohltätigkeitsspenden des Semperopernballs im Januar in Dresden erhalten. Das Geld soll der Therapie und Förderung des Kindes dienen.

Das Einkommen der Eltern reicht dafür nicht aus, teilten die Ball-Organisatoren mit. Das Mädchen aus Limbach-Oberfrohna wird bei umfassender Unterstützung eine Förderschule besuchen können. Sein Hirn entwickelt sich langsamer als bei Altersgenossen. Drei Löcher in seinem Herzen mussten geschlossen werden.

Die Spenden fließen zunächst in einen Kinderhilfsfonds, den das Deutsche Rote Kreuz eigens dazu ins Leben ruft und das auch andere Projekte fördert. Die Hilfsorganisation ist erstmals Charitypartner des Balls. Das DRK sei dankbar, bei dieser Gelegenheit für seine Ziele werben zu dürfen, sagte DRK-Präsident Rudolf Seiters.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »