Ärzte Zeitung online, 18.12.2009

"Abwrackprämie" ist Wort des Jahres 2009

WIESBADEN (dpa). Das Wort des Jahres 2009 ist "Abwrackprämie". Der Begriff habe weit in die Gesellschaft hineingewirkt, teilte die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) am Freitag in Wiesbaden mit. Auf Platz zwei setzten die Sprachwissenschaftler die "kriegsähnlichen Zustände" in Afghanistan, auf Platz drei die "Schweinegrippe".

2008 war "Finanzkrise" das Wort des Jahres gewesen. Die Liste der Wörter des Jahres wird alljährlich von einer Jury der Sprachgesellschaft aus hunderten Vorschlägen erstellt.

Die zehn Wörter des Jahres 2009

  1. Abwrackprämie

2. kriegsähnliche Zustände

3. Schweinegrippe

4. Bad Bank

5. Weltklimagipfel

6. Deutschland ist Europameisterin

7. twittern

8. Studium Bolognese

9. Wachstumsbeschleunigungsgesetz

10. Haste mal 'ne Milliarde?

www.gfds.de

Topics
Schlagworte
Panorama (30363)
Krankheiten
Grippe (3231)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »