Ärzte Zeitung online, 21.12.2009

Drei Menschen sterben bei Brand in Kölner Hospiz

KÖLN (dpa). Ein Feuer in einem Kölner Sterbehospiz hat in der Nacht zum Samstag drei Menschen getötet und drei Bewohner verletzt.

Zwei 71 und 81 Jahre alte Bewohnerinnen des Heims sowie ein 71-Jähriger starben in den Flammen, teilte die Polizei mit. Eine Pflegerin erlitt einen schweren Schock. Drei weitere Bewohner erlitten Rauchvergiftungen und wurden ins Krankenhaus gebracht.

   Wie es zum Feuer in einem der Heimzimmer kommen konnte, blieb unklar. Von den insgesamt drei Etagen des Hospizes, hat der Brand die gesamte obere Etage zerstört, sagte ein Polizeisprecher. Ein Sachverständiger ermittle nun. Die Löscharbeiten am Samstag dauerten mehrere Stunden. Zum Zeitpunkt des Brandes waren insgesamt neun Menschen im Hospiz untergebracht.

Topics
Schlagworte
Panorama (30354)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »