Ärzte Zeitung online, 21.12.2009

Drei Menschen sterben bei Brand in Kölner Hospiz

KÖLN (dpa). Ein Feuer in einem Kölner Sterbehospiz hat in der Nacht zum Samstag drei Menschen getötet und drei Bewohner verletzt.

Zwei 71 und 81 Jahre alte Bewohnerinnen des Heims sowie ein 71-Jähriger starben in den Flammen, teilte die Polizei mit. Eine Pflegerin erlitt einen schweren Schock. Drei weitere Bewohner erlitten Rauchvergiftungen und wurden ins Krankenhaus gebracht.

   Wie es zum Feuer in einem der Heimzimmer kommen konnte, blieb unklar. Von den insgesamt drei Etagen des Hospizes, hat der Brand die gesamte obere Etage zerstört, sagte ein Polizeisprecher. Ein Sachverständiger ermittle nun. Die Löscharbeiten am Samstag dauerten mehrere Stunden. Zum Zeitpunkt des Brandes waren insgesamt neun Menschen im Hospiz untergebracht.

Topics
Schlagworte
Panorama (30159)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »