Ärzte Zeitung online, 22.12.2009

Eine glatte "1" - Professor wird nach 50 Jahren Deutscher

GÖTTINGEN (dpa). Nach mehr als 50 Jahren in Deutschland hat ein Göttinger Professor den Einbürgerungstest mit einer glatten "1" bestanden. Der Altorientalist und gebürtige Niederländer Professor Riekele Borger erreichte 33 der möglichen 33 Punkte, teilte die Akademie der Wissenschaften der Universität in Göttingen am Montag mit.

Obwohl der 80-Jährige bereits seit 1957 in Göttingen lebt und seit 44 Jahren mit seiner deutschen Ehefrau verheiratet ist, entschloss er sich erst jetzt, Deutscher zu werden. Da habe an einem Einbürgerungstest kein Weg vorbei geführt. Auf den vorgesehenen Sprachtest habe der zuständige Beamte angesichts der rund 200 deutschsprachigen Publikationen des Wissenschaftlers verzichtet.

Topics
Schlagworte
Panorama (30672)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »