Ärzte Zeitung online, 22.12.2009

Ikea ruft Babystuhl "Leopard" zurück

STOCKHOLM (dpa). Die Möbelkette Ikea ruft nach mehreren Unfällen ihren Kinderhochstuhl "Leopard" zurück. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, sind bisher elfmal Einraststege zwischen Sitz und Rahmen abgebrochen.

Danach kann der Sitz durch den Rahmen fallen und es besteht Verletzungsgefahr für Kinder. Denkbar sei auch, dass Kinder abgebrochene Stege verschlucken. Nach Ikea-Angaben ist bei den elf gemeldeten Fällen ein Kind verletzt worden. Es hatte sich beim Sturz nach dem Bruch eines Steges ein Bein geprellt.

Das schwedische Unternehmen fordert alle Käufer auf, ihren Kinderstuhl zum nächsten Ikea-Haus zurückzubringen. Der Kaufpreis wird erstattet.

Topics
Schlagworte
Panorama (30147)
Unternehmen (10474)
Organisationen
Ikea (14)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »