Ärzte Zeitung online, 23.12.2009

Zum Jahreswechsel bevölkern fast sieben Milliarden Menschen die Erde

HANNOVER (dpa). Fast sieben Milliarden Menschen bevölkern die Erde. In der Nacht zum 1. Januar 2010 werden es voraussichtlich 6 834 509 600 Menschen sein, teilte die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) am Mittwoch in Hannover mit. Im Jahr 2009 wuchs die Bevölkerung weltweit um rund 83 Millionen Menschen - das entspricht etwa der Zahl der in Deutschland lebenden Bevölkerung.

Jede Sekunde werden durchschnittlich 2,6 Erdenbürger geboren. Prozentual wächst die Bevölkerung Afrikas am schnellsten. Im Jahr 2009 hat die Bevölkerung dieses Kontinents die Eine-Milliarde-Marke überschritten.

Die meisten Länder Afrikas können nach Angaben der Stiftung ihre Bevölkerung schon jetzt nicht mehr ausreichend versorgen. Das rasante Bevölkerungswachstum übe zusätzlichen Druck auf die natürlichen Ressourcen sowie auf Bildungs- und Gesundheitssysteme aus und verschärfe die Armut. Die Stiftung appellierte an die Bundesregierung, deutlich mehr Geld in Familienplanung in den Entwicklungsländern zu investieren. Dann erhielten die Menschen eine reelle Chance, langfristig Hunger und Armut zu entkommen. Die Investitionen lohnten sich auch wirtschaftlich: Nach Berechnungen des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA) erspare jeder Euro, der in Familienplanung investiert wird, 31 Euro für die Bereitstellung von Wasser, Gesundheitssystemen und Bildung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »