Ärzte Zeitung online, 29.12.2009

Brasilien: Anstrengungen für Klimaschutz fortsetzen

BRASíLIA (dpa). Brasiliens Präsident Luiz Inácio Lula da Silva dringt auf weitere Anstrengungen für ein globales Klimaschutz-Abkommen. Er ermutigte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon am Montag in einem Telefongespräch dazu, die Bemühungen für Fortschritte bei den Klimaverhandlungen voranzutreiben.

Beide waren sich nach Angaben von Regierungssprechern einig, dass der Klimagipfel von Kopenhagen kein Fehlschlag war. Die Vereinten Nationen (UN) seien das richtige Forum für die Diskussion über den Klimawandel, betonte Lula den Angaben zufolge in dem zehnminütigen Telefonat.

Brasilien gilt als eines der Schlüsselländer beim Klimaschutz. Die Regierung will die Abholzung des Amazonas-Regenwaldes bis 2020 um 80 Prozent reduzieren. Die Regenwald-Zerstörung wird für mehr als die Hälfte der klimaschädlichen Treibhausgas-Emissionen in Brasilien verantwortlich gemacht.

Topics
Schlagworte
Panorama (30665)
Personen
Ban Ki Moon (81)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »