Ärzte Zeitung online, 29.12.2009

Französische Discos dürfen jetzt bis sieben Uhr morgens öffnen

PARIS (dpa). Party bis in den Morgen: Das ist demnächst überall in Frankreich in Discos und Clubs möglich. Künftig dürfen alle Tanzschuppen bis sieben Uhr morgens geöffnet bleiben, berichteten französische Medien am Dienstag.

Eine entsprechende Vorschrift sei im Amtsblatt veröffentlicht worden. Bislang waren die Öffnungszeiten je nach Region verschieden. Neu ist auch, dass von halb sechs morgens an kein Alkohol mehr ausgeschenkt werden darf. Der Gaststättenverband zeigte sich erfreut über die Regelung. Auf diese Weise werde künftig verhindert, dass junge Leute je nach Öffnungszeit im Auto von Disco zu Disco fahren.

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4215)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »