Ärzte Zeitung online, 04.01.2010

Ministerium: Vorsicht bei "Energy Shots"

WIESBADEN (dpa). Das hessische Verbraucherschutzministerium hat vor möglichen Gesundheitsrisiken bei neuartigen Energie-Getränken gewarnt, die Koffein und Taurin in hoher Konzentration enthalten. Ein übermäßiger Konsum sogenannter "Energy Shots" könne zu Nervosität, Schlaflosigkeit, Übelkeit und Kopfschmerzen führen.

Dies teilte das Ministerium am Montag in Wiesbaden mit. Teilweise seien auch Wahrnehmungsstörungen, Vergiftungen und Verwirrtheitszustände möglich. Die Empfehlungen des Herstellers für den Verzehr sollten daher nicht überschritten werden. Kinder, Schwangere und stillende Mütter sollten auf diese Energie-Drinks verzichten.

Taurin ist eine Säure, die auch in Fisch, Fleisch und Milch vorkommt. Sie wird Energie-Drinks zugesetzt, weil sie die Leistungsfähigkeit erhöhen soll. Dies ist allerdings wissenschaftlich nicht erwiesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »