Ärzte Zeitung online, 04.01.2010

Weniger schädliche Rückstände bei Lebensmitteln

BRAUNSCHWEIG (dpa). In Lebensmitteln befinden sich immer weniger Rückstände von Pflanzenschutzmitteln. Zu diesem Ergebnis kommt das Bundesamt für Verbraucherschutz in seinem jüngsten Bericht. Als nahezu rückstandfrei gelten Säuglings- und Kleinkindernahrung, teilte ein Sprecher am Montag in Braunschweig mit.

Weniger schädliche Rückstände bei Lebensmitteln

Foto: Esther Hildebrandt©www.fotolia.de

Dagegen überschritten Maracuja, frische Kräuter, Grünkohl, Tee oder Zitronen häufiger die erlaubten Höchstgehalte. Die Untersuchungseinrichtungen der amtlichen Lebensmittel- und Veterinärüberwachung der 16 Bundesländer hatten 2008 knapp 17 000 Proben von Lebensmitteln tierischen Ursprungs, frischem und gefrorenem Obst, Gemüse und Getreide untersucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »