Ärzte Zeitung online, 06.01.2010

Tödlicher Unfall: Italiener fällt aus dem Krankenwagen

BARI (dpa). Ein 80-jähriger Süditaliener ist bei einem Nottransport aus einem fahrenden Krankenwagen gefallen und Wochen später an den Folgen eines Schädeltraumas gestorben. Der zuvor nur leicht erkrankte Mann habe in Bari von der Notaufnahme zum Röntgen gebracht werden sollen, berichteten italienische Medien am Mittwoch.

Als sich der Krankenwagen in Gang gesetzt habe, sei der 80-Jährige bei offensichtlich offener Heckklappe aus dem Fahrzeug gerutscht. In der verantwortlichen Poliklinik der Stadt heißt es dazu, der Vorfall werde untersucht, er könne sich aber "wohl kaum" wie in lokalen Zeitungen beschrieben zugetragen haben. Eine interne Untersuchung sei eröffnet worden. Auch die Staatsanwaltschaft in Bari überprüft den Unfall.

Topics
Schlagworte
Panorama (30672)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »