Ärzte Zeitung online, 12.01.2010

Polen sammelt neun Millionen Euro für krebskranke Kinder

WARSCHAU (dpa). Bei der größten Spenden-Aktion Polens sind an einem Tag 36,1 Millionen Zloty (etwa neun Millionen Euro) für krebskranke Kinder gesammelt worden. Das teilte der Veranstalter Jurek Owsiak in Warschau mit. Etwa 120 000 junge Freiwillige, mit Sparbüchsen ausgerüstet, sammelten am Sonntag in allen Landesteilen Geld. Als Gegenleistung verteilten sie Aufkleber mit rotem Herz.

Auch in Berlin und einigen anderen Städten Deutschlands wurde gesammelt, vor allem an Kirchen mit polnischsprachigen Gottesdiensten. Mit dem Geld sollen Tomografie-Geräte gekauft werden. Das polnische Gesundheitswesen gilt als stark unterfinanziert. Die große Spenden-Aktion gibt es seit 1993.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Forscher zählen bei Männern immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf die Fruchtbarkeit erlaubt das zwar nicht – möglicherweise ist der Schwund aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme. mehr »