Ärzte Zeitung, 22.01.2010

Medienpreis der Diabetes Stiftung verliehen

MÜNCHEN (sto). Die Deutsche Diabetes Stiftung (DDS) hat ihren Medienpreis in diesem Jahr an den Westdeutschen Rundfunk (WDR) in Köln und an die Hamburger Illustrierte "Stern" vergeben.

Ausgezeichnet wurden die Beiträge vom WDR ("Ärzte auf Rädern") und von "Stern Gesund Leben" ("Syndrom X" und "Wenn die Seele Futter will"). Den Preis, der je mit 3333 Euro dotiert ist, verleiht die DDS seit 1999.

Damit soll eine qualifizierte und engagierte Berichterstattung über Diabetes gefördert werden. Ausgezeichnet werden Beiträge, die im Sinne der Stiftung in möglichst herausragender Weise über das Risiko von Typ 2 Diabetes und das Metabolische Syndrom aufklären, die Prävention nachvollziehbar darstellen und damit eine möglichst große Bevölkerungsgruppe erreichen, teilte die DDS mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »