Ärzte Zeitung online, 05.02.2010

Speicheldrüse von Mensch zu Mensch verpflanzt

LÜBECK (dpa). In der Lübecker Uniklinik haben Ärzte weltweit erstmals eine Unterkieferspeicheldrüse als Ersatz für eine Tränendrüse von Mensch zu Mensch verpflanzt.

Ein 43 Jahre alter Patient, der an dem sogenannten Sicca-Syndrom litt, habe das Organ von seinem Bruder erhalten, sagte der Direktor der Klinik für Kiefer- und Gesichtschirurgie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Peter Sieg, am Freitag. In einer sechsstündigen Operation verpflanzten zwei Ärzteteams das etwa Organ, das jetzt bei dem Empfänger die Funktion der Tränendrüse übernehmen soll.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »