Ärzte Zeitung online, 09.02.2010

Scheich-Roboter fliegt erster Klasse

DUBAI (dpa). Obwohl er mehr Metall am Körper trug als ein Soldat in voller Ausrüstung, spazierte ein kleinwüchsiger Scheich unbehelligt durch alle Sicherheitsschleusen am internationalen Flughafen von Dubai. Denn der kleine Mann im traditionellen arabischen Gewand ist kein Mensch, sondern ein arabisch sprechender Roboter.

Der wie ein Scheich angezogene Roboter flog mit der Fluggesellschaft Emirates in der ersten Klasse von Dubai nach Riad. Dort sollte der von dem Ingenieur Nicolaos Mavridis begleitete Roboter, der nach dem persischen Wissenschaftler Ibn Sina (980-1073 n. Chr.) benannt ist, den Teilnehmern einer Konferenz zum Thema Hochschulbildung vorgestellt werden.

Der Roboter war im vergangenen Jahr in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) entwickelt worden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30166)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »