Ärzte Zeitung online, 10.02.2010

Rauchen auf Jubiläums-Wiesn soll straffrei bleiben

MÜNCHEN (dpa). Bei einem möglichen Erfolg des Volksentscheids für ein striktes Rauchverbot in Bayern soll das Qualmen auf dem Jubiläums-Oktoberfest in diesem Herbst trotzdem straffrei bleiben.

Kreisverwaltungs- und Wirtschaftsausschuss der Stadt München beschlossen mit überwältigender Mehrheit eine entsprechende Vorlage zu einer "Übergangswiesn" 2010, wie eine Sprecherin des Kreisverwaltungsreferats (KVR) mitteilte. Das größte Volksfest der Welt feiert dieses Jahr sein 200-jähriges Bestehen. Deshalb rechnet die Festleitung mit einem noch größeren Ansturm von Gästen als sonst.

   Sollte das totale Rauchverbot kommen, wären nach KVR-Einschätzung Turbulenzen programmiert. Anders als in Gaststätten können Besucher die Zelte zum Rauchen nicht einfach verlassen - denn dann können sie bei dem Massenansturm nicht mehr zurück an ihren Platz. Es könnte bei einem Einschreiten zu einer Solidarisierung der Zeltbesucher gegenüber den Vollzugsbehörden kommen, argumentierte das KVR.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »