Ärzte Zeitung online, 11.02.2010

Proteinstrukturen können mit Kristallisationen genau erkannt werden

FRANKFURT (eb). Wissenschaftler wollen die räumliche Struktur von Proteine möglichst genau kennen. Dafür wurde jetzt ein Zentrum gegründet, in dem die Struktur und die Funktionsweise von Membranproteinen untersucht werden kann.

Proteinstrukturen können mit Kristallisationen genau erkannt werden

Proteinkristalle. © Max-Planck-Institut für Biophysik

Um Strukturen aufklären zu können, müssen winzige Mengen an Protein in Kristallform gebracht und mit Hilfe von Röntgenstrahlen untersucht werden. Das neue Zentrum "Core Center G" in Frankfurt umfasst eine vollautomatisierte Kristallisationsanlage für die Kristallisation im Nanoliter-Maßstab, zwei Massenspektrometer, zwei Röntgendiffraktometer und ein Kalorimeter. Die Kristallisationsanlage ist nun als Kernstück des Zentrums installiert. Sie wird die Herstellung und Optimierung der Kristalle und die anschließende Strukturanalyse entscheidend beschleunigen.

Das "Core Center for Membrane Proteins" kann von Wissenschaftlern aus ganz Europa genutzt wserden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »