Ärzte Zeitung online, 12.02.2010

Fahrgast springt für ohnmächtigen Busfahrer ein

RHEINSTETTEN (dpa). Mit seiner schnellen Reaktion hat ein Passagier eines Linienbusses bei Rheinstetten (Baden-Württemberg) möglicherweise ein Unglück verhindert. Als der 43-jährige Busfahrer ohnmächtig wurde, übernahm der Fahrgast nach Polizeiangaben geistesgegenwärtig das Steuer des mit sechs Passagieren besetzten Fahrzeugs.

Er brachte den immer schneller werdenden Bus schließlich am Fahrbahnrand zum Stehen. Der ohnmächtige Busfahrer kam nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst schnell wieder zu Bewusstsein. Er wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Topics
Schlagworte
Panorama (30367)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »