Ärzte Zeitung online, 23.02.2010

Mann stürzt beim Weitspucken acht Meter tief

MARBURG (dpa): Beim Wettspucken von einem Balkon ist ein Mann in Marburg acht Meter in die Tiefe gestürzt. Der 28-Jährige brach sich mehrere Knochen.

Der Betrunkene war bei einer Feier am späten Sonntagabend zusammen mit zwei Bekannten auf den Balkon im 3. Stock getreten, um herauszufinden, wer am weitesten spucken kann, wie die Polizei am Montag berichtete. "Der sehr große 28-Jährige verlor nach dem Ausholen beim Schwung nach vorne das Gleichgewicht und stürzte über die Balkonbrüstung in die Tiefe."

Die drei Männer hatten viel Alkohol getrunken. Ein Test ergab zwischen 1,8 und 2,8 Promille.

Topics
Schlagworte
Panorama (30498)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4282)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »