Ärzte Zeitung online, 02.03.2010

Nackt radeln in Neuseeland nicht anstößig

WELLINGTON (dpa). Nackt Fahrrad fahren ist in Neuseeland kein Problem - ein Gericht hob am Dienstag das Urteil gegen einen Bauarbeiter auf, der im vergangenen Jahr nördlich von Wellington unbekleidet auf seinem Zweirad unterwegs war.

Damals hatte ein Autofahrer die Polizei alarmiert, die den Mann anzeigte. In erster Instanz wurde er zu umgerechnet 100 Euro Geldstrafe verurteilt. Der Richter der nächsthöheren Instanz fand am Nackt-Radeln nichts Anstößiges.

"Es ist eine Frage des Lebensstils", sagte der Fahrradfahrer, Nick Lowe (40), in einem Zeitungsinterview. "Ich fühle mich einfach nicht wohl mit Klamotten. Ich bin zu Hause nackt, mähe den Rasen nackt, mache die Gartenarbeit nackt - warum einen Berg verschwitzter Wäsche produzieren, wenn es nicht nötig ist?"

Topics
Schlagworte
Panorama (30492)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »