Ärzte Zeitung online, 03.03.2010

Bei Renovierung 100 000 Euro in Badewanne entdeckt

MÜNCHEN (dpa). Eine Tasche mit mehr als 100 000 Euro hat ein Arbeiter bei Sanierungsarbeiten in einer unbewohnten Münchner Wohnung entdeckt.

Der 23-Jährige fand das Geld nach Angaben der Polizei am Dienstag in der Verschalung der alten Badewanne. Der ehrliche Finder verständigte die Polizei. Besitzer des Geldes ist der 88 Jahre alte Rentner, der zuvor in der Wohnung gelebt hatte und inzwischen in einem Seniorenwohnheim wohnt. Er bekommt seine Ersparnisse zurück.

Topics
Schlagworte
Panorama (30367)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »