Ärzte Zeitung online, 04.03.2010

Schlaflos im Garten: Mitten in der Nacht Baum gefällt

BRAUNSCHWEIG (dpa). Weil er nicht schlafen konnte, hat ein Mann mitten in der Nacht einen Baum gefällt und damit einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.

Eine Nachbarin wachte von klirrenden Geräuschen auf, sah eine hohe Leiter, dachte an einen Einbruch und schlug Alarm, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Beamten rückten mit sechs Streifenwagen an, konnten aber keine Spur eines Einbruchs entdecken.

Schließlich erschien der Hausherr und berichtete von seiner nächtlichen Baumfällaktion. Als die Polizei auftauchte, hatte der Mann einen solchen Schreck bekommen, dass er sich erst einmal in einer Gartenlaube versteckte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »