Ärzte Zeitung online, 09.03.2010

Plácido Domingo in New York an Darmkrebs operiert

NEW YORK (dpa). Der spanische Star-Tenor Plácido Domingo hat sich in New York einer Darmkrebs-Operation unterzogen. Das bestätigte seine Sprecherin Nancy Seltzer am Montag auf der Webseite des Sängers. Dem 69-Jährigen sei ein bösartiger Polyp im Darm entfernt worden.

Domingo sei am Sonntag wieder aus dem Krankenhaus Mount Sinai entlassen worden, hieß es. Es werde erwartet, dass sich der Star wieder vollständig erhole.

Bisher war nur bekanntgewesen, dass Domingo wegen einer Operation eine etwa sechswöchige Pause einlegen werde. Seine Sprecherin erwartet jedoch, dass er bereits am 16. April in "Simon Boccanegra" in der Mailänder Scala auftreten werde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »