Ärzte Zeitung online, 09.03.2010

Plácido Domingo in New York an Darmkrebs operiert

NEW YORK (dpa). Der spanische Star-Tenor Plácido Domingo hat sich in New York einer Darmkrebs-Operation unterzogen. Das bestätigte seine Sprecherin Nancy Seltzer am Montag auf der Webseite des Sängers. Dem 69-Jährigen sei ein bösartiger Polyp im Darm entfernt worden.

Domingo sei am Sonntag wieder aus dem Krankenhaus Mount Sinai entlassen worden, hieß es. Es werde erwartet, dass sich der Star wieder vollständig erhole.

Bisher war nur bekanntgewesen, dass Domingo wegen einer Operation eine etwa sechswöchige Pause einlegen werde. Seine Sprecherin erwartet jedoch, dass er bereits am 16. April in "Simon Boccanegra" in der Mailänder Scala auftreten werde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »