Ärzte Zeitung online, 09.03.2010

Steinmeier seit Jahresbeginn Nichtraucher

BERLIN (dpa). Der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier hat dem Rauchen abgeschworen. "Ich bin zurzeit clean, seit 1. Januar. Das ist doch was", sagte der 54-Jährige in der N24-Sendung "Was erlauben Strunz".

Er gab zu, dass ihn gelegentlich noch Entzugserscheinungen plagten: "Es zuckt nach jedem Essen immer noch. Im Büro zum Beispiel spüre ich im Augenblick keinen Drang, mir eine Zigarette anzustecken, aber so abends nach einem guten Essen."

Die Glimmstängel zu verbannen, hat Steinmeier nach eigenen Worten "ohne chemische Hilfsmittel, allein durch Willenskraft" geschafft. Vollends überzeugt von einer Zukunft als Nichtraucher ist er aber noch nicht. "Ich hoffe, der Wille ist stark genug", sagte der frühere Außenminister und Vizekanzler zur drohenden Gefahr eines Rückfalls.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »