Ärzte Zeitung online, 12.03.2010

Wildschwein im Wohnzimmer

EUSKIRCHEN (dpa). Ein Wildschwein hat das Wohnzimmer einer Familie in Nordrhein-Westfalen verwüstet.

Der Hausbesitzer in Zülpich-Hoven hatte das Schwein in seinem Garten gesehen und die Polizei alarmiert. Das von den Beamten in die Enge getriebene Tier preschte in Panik durch eine Glasscheibe ins Wohnzimmer, teilte die Polizei am Freitag mit.

Die Bewohner brachten sich in Sicherheit. Ein Jäger und ein Polizeibeamter erschossen das Tier auf seiner Flucht durch den Garten.

Das Schwein hatte bereits vorher auf dem Parkplatz eines Supermarktes ein Auto gerammt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »