Ärzte Zeitung online, 15.03.2010

Tropensturm in Madagaskar: 14 Tote und 33 000 Obdachlose

ANTANANARIVO (dpa). Bei dem über drei Tage wütenden Tropensturm "Hubert" sind in Madagaskar 14 Menschen ums Leben gekommen, mehrere Personen wurden verletzt oder als vermisst gemeldet. Die Behörden sprachen nach Angaben der "Tribune Madagascar" am Sonntag von etwa 33 000 Menschen, die der Sturm obdachlos gemacht hat.

Tausende Häuser auf der Tropeninsel vor Afrikas Ostküste wurden bei dem Sturm beschädigt oder überflutet. Am schwersten betroffen ist dem nationalen Fernsehsender vom Samstag zufolge die Region um die Kleinstadt Mananjary an der Südostküste. Ein Viertel der Stadt stehe nach den heftigen, tagelangen Regenfällen unter Wasser, berichtet das nationale Katastrophenschutzbüro BNGRC. Strom- und Wasserversorgung seien unterbrochen. Hilfsgüter hätten wegen überfluteter und blockierter Straßen noch nicht nach Mananjary gebracht werden können.

Die Jahreszeit der Stürme beginnt in Madagaskar im Januar und endet erst im April. Auch in den vergangenen Jahren hatten Tropenstürme immer wieder schwere Schäden angerichtet und zahlreiche Menschen getötet.

Topics
Schlagworte
Panorama (30492)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »