Ärzte Zeitung online, 16.03.2010

Erneut schweres Erdbeben in Chile

WASHINGTON (dpa). Gut zwei Wochen nach dem Jahrhundert-Erdbeben ist Chile erneut von einem schweren Erdstoß erschüttert worden. Wie die US-Erdbebenwarte USGS berichtete, hatte das Beben am späten Montagabend eine Stärke von 6,7.

Das Epizentrum habe in einer Tiefe von 35 Kilometern vor der Küste rund 75 Kilometer nördlich von Concepción gelegen. Das Beben mit einer Stärke von 8,8 am 27. Februar hatte vor allem die Stadt Concepción schwer getroffen. Über mögliche Verletzte oder Schäden lagen zunächst keine Informationen vor. Das Beben Ende Februar hatte etwa 500 Menschen in den Tod gerissen und Schäden in Milliardenhöhe verursacht.

Topics
Schlagworte
Panorama (30368)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »