Ärzte Zeitung online, 16.03.2010

Sextäter mit Biss ins Geschlechtsteil vertrieben

HILDESHEIM (dpa). Mit einem Biss ins Geschlechtsteil hat eine junge Frau in Hildesheim einen Sexualverbrecher außer Gefecht gesetzt. Einem zweiten Täter habe die 18-Jährige einen Tritt zwischen die Beine verpasst, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag und bestätigte Angaben der "Hildesheimer Allgemeinen Zeitung".

Die beiden alkoholisierten Männer hatten die junge Frau am Sonntagabend auf einem Waldweg am Stadtrand überfallen und zu sexuellen Handlungen genötigt. Nachdem die 18-Jährige sich gegen die Angreifer körperlich zur Wehr gesetzt hatte, konnte sie flüchten.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »