Ärzte Zeitung, 18.03.2010

Buch informiert zum Thema Mangelernährung

BERLIN (eb). Das Buch "Krankheitsbedingte Mangelernährung" trägt die derzeit verfügbaren Daten zur Mangelernährung und Konzepte zu deren Bekämpfung zusammen. So wird die Häufigkeit der Mangelernährung für mehrere Risikogruppen wie Tumorpatienten, Intensivpatienten, chirurgische Patienten sowie Patienten der Pädiatrie und Geriatrie mit dem jeweiligen ungünstigen Einfluss auf das Behandlungsergebnis herausgearbeitet.

Einfache Möglichkeiten zur Erkennung ernährungsmedizinischer Risikopatienten werden erläutert und es werden Konzepte für die Verbesserung der Krankenhausernährung für diese Problempatienten dargestellt.

Das Buch ist erschienen beim Pabst Verlag, ISBN 978-3-89967-600-6, www.pabst-publishers.de und ist im Buchhandel für 20 Euro erhältlich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »