Ärzte Zeitung online, 18.03.2010

20-Jähriger hat rekordverdächtige 350 Punkte in Flensburg

SEESEN (dpa). Obwohl er erst 20 Jahre alt ist, hat ein Mann aus Seesen schon mehr als 350 Punkte auf dem Verkehrssünderkonto in Flensburg. Allein 58 Fahrten mit einem frisierten Mofa brachten ihm jeweils sechs Punkte ein.

Weitere Punkte habe der schon mehrfach vorbestrafte 20-Jährige jetzt wegen einer Trunkenheitsfahrt erhalten, sagte ein Sprecher des Amtsgerichts Seesen am Donnerstag. Das Gericht verurteilte den Verkehrssünder für die jüngste Tat zu vier Wochen Dauerarrest. Außerdem erhielt er eine Führerscheinsperre.

Ob er angesichts des Verkehrssündenregisters überhaupt jemals eine Fahrerlaubnis erwerben kann, sei fraglich.

Topics
Schlagworte
Panorama (30586)
Recht (11991)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Wie viel Fett und Eisen lastet auf Deutschlands Lebern?

Fettlebern sind hierzulande mittlerweile ein Massenphänomen, und auch die Eisenüberladung der Leber wird häufig festgestellt. Eine Studie der Uni Greifswald liefert jetzt Daten. mehr »

Pfleger lernen als "Robo Cop", wie sich Altern anfühlt

In einem Modellprojekt sollen junge Menschen mit Förderbedarf für die Altenpflege gewonnen werden: Sie erleben im Simulationsanzug das Altern am eigenen Leib und üben die Pflege an lebensgroßen Puppen. mehr »

Ausgaben-Weltmeister bei Zytostatika

Die Ausgaben für onkologische Arzneimittel in der ambulanten Versorgung sind seit dem Jahr 2011 massiv gestiegen und übertreffen deutlich die Kostensteigerungen aller anderen Arzneimittel ohne Rezepturen. Das geht aus dem Barmer-Arzneimittelreport 2017 hervor. mehr »