Ärzte Zeitung online, 22.03.2010

Gefährlich ist es für Radfahrer in Greifswald

HAMBURG (dpa). Der Frühling ist da und viele Menschen steigen wieder von Auto und Bus auf das Rad um. Das ist billiger und obendrein gesund ­ aber nur, solange es keinen Unfall gibt.

In Greifswald etwa leben die Radler besonders gefährlich. Rund 45 Prozent aller dort im Verkehr verunglückten Menschen waren im Jahr 2008 auf dem Drahtesel unterwegs. Das zeigt eine Auswertung von Daten der statistischen Landesämter. Deutschlandweit ist fast jeder fünfte im Straßenverkehr Getötete oder Verletzte ein Radfahrer.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »