Ärzte Zeitung online, 22.03.2010

Russisches Mädchen überlebt Sturz aus 14. Stock

MOSKAU (dpa). Schwerstarbeit für Schutzengel in Russland: Drei kleine Kinder haben am selben Tag in St. Petersburg Fensterstürze aus großer Höhe schwer verletzt überlebt. Ein 2003 geborenes Mädchen fiel aus dem 14. Stock eines Hochhauses und wurde mit Verletzungen an Rückgrat, Brust und Bauch in ein Krankenhaus gebracht.

Die Eltern hätten nicht auf ihr Kind geachtet, sagte am Montag ein Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft nach Angaben der Agentur Interfax.

Ebenfalls am Samstagabend fiel ein 1999 geborenes Mädchen in einem anderen Stadtteil aus dem fünften Stock, ein 2007 geborener Junge stürzte aus der vierten Etage.

Topics
Schlagworte
Panorama (30498)
Organisationen
Interfax (67)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »