Ärzte Zeitung online, 23.03.2010

Kinder-Kleidung: EU-Kommission warnt vor Kordeln

BRÜSSEL (dpa). Die Europäische Kommission hat die Verbraucher zu Wachsamkeit beim Kauf bestimmter Kinder-Kleidung aufgerufen. Eine Marktanalyse in elf Mitgliedstaaten habe bei einem Zehntel der Kleidungsstücke Sicherheitsrisiken festgestellt, teilte die Behörde am Dienstag in Brüssel mit.

Geprüft wurde Kleidung mit Schnüren oder Kordeln, mit denen Kinder hängen bleiben, sich verheddern oder sogar erdrosseln können.

Die Aufsichtsbehörden unter anderem Deutschlands und Österreichs untersuchten zwischen 2008 und 2010 mehr als 16 000 Kleidungsstücke, sowohl aus europäischer Produktion als auch Importware. Jacken für Kinder bis zu sieben Jahren sollten möglichst überhaupt keine Kordeln am Nacken oder an der Kapuze haben, empfahl die Kommission. Bei älteren Kindern sollten sie nicht länger als 7,5 Zentimeter und nicht aus Gummi sein.

Topics
Schlagworte
Panorama (30147)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »