Ärzte Zeitung online, 24.03.2010

Hausdurchsuchungen wegen Steuersünder-CD im Saarland

SAARBRÜCKEN (dpa). Im Saarland haben Steuerfahnder wegen der gekauften Steuersünder-Daten Hausdurchsuchungen gestartet. Am Montag sei die Wohnung eines ersten Verdächtigen überprüft worden, bestätigte ein Sprecher des Finanzministeriums am Mittwoch einen Bericht der "Saarbrücker Zeitung".

Dabei wurden "nach langem Suchen" Unterlagen sichergestellt, die entsprechende Konten in der Schweiz belegten, sagte er. Der Name des Betroffenen hatte auf einer Steuersünder-CD aus der Schweiz gestanden, die Nordrhein-Westfalen kürzlich gekauft hatte.

Insgesamt seien sechs Namen aus dem Saarland auf der CD gefunden und an die saarländische Steuerverwaltung weitergegeben worden, sagte Fischer. Der Mann, dessen Wohnung durchsucht wurde, hatte keine Selbstanzeige erstattet. In den nächsten Tage könne es zu weiteren Hausdurchsuchungen im Saarland kommen, sagte Fischer.

Topics
Schlagworte
Panorama (30498)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »