Ärzte Zeitung online, 25.03.2010

Jeder Sechste kann sich Schönheits-OP vorstellen

HAMBURG (dpa). Jeder sechste Deutsche würde sich für seine Schönheit unters Messer legen. Das ergab eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der Krankenkasse KKH-Allianz, die am Mittwoch veröffentlich wurde.

Den meisten OP-Befürwortern machen ihre Pfunde zu schaffen. Fett absaugen steht auf der Wunschliste ganz oben, gefolgt von Nasen- und Augen-Korrekturen. Zwischen Männern und Frauen gibt es allerdings Unterschiede. Nur jeder zehnte Mann wäre bereit, sein Aussehen von einem Chirurgen verändern zu lassen. Bei Frauen trifft das auf jede vierte zu. Bei der Umfrage wurden 1001 Menschen im Januar befragt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30169)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »