Ärzte Zeitung online, 29.03.2010

Nach Streit mit Geliebter in nackter Not

LÖRRACH (dpa). In buchstäblich nackter Not hat ein 20-Jähriger in Lörrach (Baden-Württemberg) Hilfe auf einem Polizeirevier gesucht. Seine Geliebte hatte ihn nach einem Streit nur mit einer Unterhose bekleidet vor die Tür gesetzt, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Die Kleidung des Mannes wollte sie nicht herausrücken. Die Beamten halfen dem 20-Jährigen dann mit einer wärmenden Decke aus und riefen ein Taxi. Das sollte den Mann zu seiner Wohnung bringen, in der er mit einer anderen Frau zusammenwohnt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »