Ärzte Zeitung, 09.04.2010

Stiftung schreibt Förderpreis für das Jahr 2010 aus

BAD HOMBURG (eb). Der Förderpreis der Else Kröner-Fresenius-Stiftung zeichnet vorbildliche medizinisch-humanitäre Projekte aus. Bewerber können bis zum 1. August 2010 ihre Projekte einreichen. Das Preisgeld beträgt je Projekt mindestens 50 000 Euro.

Die Projekte sollen der Verbesserung der medizinischen Lehre oder der Patientenversorgung in Entwicklungsländern dienen sowie eine humanitäre Zielsetzung aufweisen. Weitere Voraussetzung ist, dass die Projekte vor mindestens einem Jahr begonnen wurden und noch mindestens für ein Jahr fortgeführt werden. Zudem dürfen die Projekte bisher keine Fördermittel von der Else Kröner-Fresenius-Stiftung erhalten haben.

Dr. Carolin Kröner, Else Kröner-Fresenius-Stiftung, 61352 Bad Homburg, Tel.: (06172) 897510, E-Mail: kontakt@ekfs.de, www.ekfs.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »