Ärzte Zeitung online, 13.04.2010

Rotkreuz-Mitarbeiter im Kongo entführt

GENF (dpa). In der Demokratischen Republik Kongo sind acht Mitarbeiter des Roten Kreuzes entführt worden. Das bestätigte am Dienstag die Zentrale des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) in Genf.

Bei den von bewaffneten Gruppen bereits am Freitag in der südlichen Kivu-Provinz Entführten handele es sich um einen Schweizer und sieben kongolesische Mitarbeiter.

Topics
Schlagworte
Panorama (30498)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »