Ärzte Zeitung online, 13.04.2010

Zugunglück im Sauerland

MARSBERG (dpa). Bei einem Zugunglück im Sauerland haben sich 15 Menschen verletzt. Die Fahrgäste einer Regionalbahn kamen der Polizei zufolge am Dienstag beim Zusammenstoß des Zuges mit einem Lastwagen aber mit leichten Blessuren davon.

Der Lastwagenfahrer, der ebenfalls leicht verletzt wurde, hatte wegen einer Verkehrsbehinderung auf einem Bahnübergang an der Zugstrecke zwischen Hagen und Kassel angehalten. Der Anhänger blieb auf den Gleisen in der Nähe von Marsberg im Hochsauerlandkreis stehen, während sich die Schranken schlossen. Die Regionalbahn mit rund 50 Fahrgästen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und sprang mit einer Achse aus dem Gleis.

Topics
Schlagworte
Panorama (30662)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »