Ärzte Zeitung, 23.04.2010

Ärzte-Gospelchor singt für die Hospizbewegung

Sie singen und musizieren: Ahlener Ärzte im Einsatz für eine gute Sache.

KÖLN (acg). In Ahlen greifen am 24. April Ärzte in die Tasten, um das örtliche Hospiz St. Michael zu unterstützen. Bereits zum dritten Mal geben die Mediziner ein Konzert, mit dem sie Spenden für die Hospizbewegung sammeln möchten.

Die meisten von den etwas über 30 Ärzten singen in einem speziell dafür gegründeten Chor, der Gospels vortragen wird. Andere musizieren auf Klavier, Geige, Trompete, Schlagzeug und Gitarre. Ort des Geschehens ist die neue Halle des Autohauses Weber.

"Auf dem Programm stehen klassische und romantische Stücke, aber auch Jazz, Blues, Filmmusik und Gospelsongs", sagt Dr. Anja Dresen, die das Konzert mit organisiert. Dresen selbst spielt Geige. Ihr Mann, Dr. Burkhard Dresen, mit dem sie in Ahlen eine Internistenpraxis betreibt, begleitet sie auf dem Klavier.

Die Eintrittsgelder kommen der Ahlener Hospizbewegung zugute, die sich zu einem großen Teil aus Spenden finanzieren muss. "Das letzte Konzert war ein großer Erfolg", sagt Dresen. 300 Besucher waren beim letzten Konzert 2008 gekommen. "Wir hätten doppelt so viele Karten verkaufen können, aber der Platz in der Halle reichte nicht aus", sagt sie. 2008 konnten die Veranstalter aus den Einnahmen der Tickets und einem gespendeten Büffet 6300 Euro einnehmen. Sie hoffen, das Niveau in diesem Jahr halten zu können. Die Karten für das Konzert sind jedenfalls schon lange ausverkauft.

Topics
Schlagworte
Panorama (30356)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »