Ärzte Zeitung online, 28.04.2010

Bürger wollen Lebensmittel-Smileys für Gaststätten

BERLIN (dpa). Eine große Mehrheit der Bundesbürger ist dafür, dass Gaststätten und Lebensmittelbetriebe in Deutschland mit einem "Smiley" gekennzeichnet werden. 93 Prozent halten die Gesichter-Zeichen, die in Dänemark über Hygienemängel aufklären, auch hier für sinnvoll. Das ergab eine Emnid-Umfrage unter 1003 Bundesbürgern für die Verbraucherorganisation Foodwatch.

In Bayern und in Berlin ist die Zustimmung zu den Grafiken, die die Ergebnisse der Lebensmittelkontrollen zeigen, besonders hoch. Berlin-Pankow hatte im vergangenen Jahr eine Liste über Hygienemängel von Betrieben und Gaststätten im Internet veröffentlicht.

Foodwatch zu Smileys

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »