Ärzte Zeitung, 04.05.2010

Fundsache

Zum Lernen ist es nie zu spät

Eine 102-Jährige aus China ist die älteste Grundschülerin der Welt. Ma Xiuxian aus Jinan in der chinesischen Provinz Shandong hatte als 13-Jährige in einer Baumwoll-Fabrik zu arbeiten begonnen. Mit 18 heiratete sie und brachte insgesamt neun Kinder auf die Welt. Ihren größten Traum, eines Tages zur Schule zu gehen, gab sie nie auf. Jetzt durfte die Hochbetagte ihren Traum verwirklichen. Ihr 58-jähriger Sohn Yi Fengxin begleitete sie in die Weishan-Grundschule, wo sie neben den Erstklässlern Platz nahm. "Danke, Lehrer", sagte die Greisin im Anschluss an ihren ersten Schultag, "danke Mitschüler! Ich werde viel lernen und meinen Beitrag für mein Land leisten." Ma Xiuxian trägt ein Hörgerät, um ja keine Lektion zu verpassen. Außerdem, so berichtet die Online-Agentur Ananova, benutzt die alte Dame eine Lupe, um die Texte in den Lehrbüchern zu entziffern. (Smi)

Topics
Schlagworte
Panorama (30492)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »