Ärzte Zeitung online, 07.05.2010

Schwerkranker Bergsteiger hängt am Gletscher fest

WELLINGTON (dpa). Mit einer wahrscheinlich teilkollabierten Lunge hängt ein Bergsteiger 2450 Meter hoch an einem Gletscher in Neuseeland fest. Schwerer Regen und Wind machten eine Hubschrauberrettung am Freitag unmöglich, berichteten Lokalmedien.

Helfer stiegen aber zu Fuß mit Sauerstoffflaschen und Schmerzmitteln zu der Hütte hinauf, in der der 34 Jahre alte Australier ausharrt. Der Mann hatte an einem Bergsteigerkurs im Aoraki-Mount Cook- Nationalpark auf der Südinsel teilgenommen. Er wurde am Donnerstag krank. Die gesamte Gruppe wartete am Freitag in der Hütte am Tasman- Gletscher auf besseres Wetter.

Topics
Schlagworte
Panorama (30498)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »