Ärzte Zeitung online, 19.05.2010

Spanier klonen Kampfstier

PALENCIA (dpa). Spanische Wissenschaftler haben erstmals einen Kampfstier geklont. Wie der Leiter des Forscherteams, Dr. Vicente Torrent, am Mittwoch mitteilte, hatte bei dem Vorhaben eine Milchkuh auf einer Farm in der Nähe von Palencia in Nordspanien als "Leihmutter" gedient.

Der geklonte Stier erhielt den Namen Got (Glas) und kann bereits auf eigenen Beinen stehen. Er werde nicht als Kampfstier in einer Arena einsetzt, sondern als Zuchttier genutzt werden, sagte der Wissenschaftler. Das Klon-Vorhaben solle dazu beitragen, genetisch wertvolles Material zu erhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »