Ärzte Zeitung online, 20.05.2010

Flughafen-Zoll Frankfurt stellt mehr Falsch-Medikamente sicher

FRANKFURT/MAIN (dpa). Der Zoll am Frankfurter Flughafen hat im vergangenen Jahr erheblich mehr gefälschte Medikamente sichergestellt als im Vorjahr. Waren es 2008 noch 1,2 Millionen Tabletten, stieg die Zahl der beschlagnahmten Arzneimittelfälschungen 2009 auf 3,1 Millionen Tabletten.

Auch die Produktpiraterie ist "schon lange kein Bagatelldelikt mehr", wie es in einer Mitteilung des Zolls vom Donnerstag heißt. Es würden immer mehr gefälschte Waren eingeführt. Diese beschränkten sich nicht mehr auf Luxusartikel, auch Markenprodukte des täglichen Bedarfs würden kopiert. Meist kämen die Falsifikate aus China, Hongkong, USA, Thailand und Vietnam.

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »