Ärzte Zeitung online, 26.05.2010

Vatikan mit US-Pharma-Gesellschaft für Stammzellenforschung

ROM (dpa). Der Vatikan will gemeinsam mit einer US-amerikanischen Pharma-Gesellschaft für die Forschung an Stammzellen erwachsener Menschen werben. Wie der Heilige Stuhl und die in New York ansässige biopharmazeutische Gesellschaft "NeoStem Inc." am Dienstag mitteilten, seien gemeinsame Initiativen des vatikanischen Kulturrats und der "Stem for Life Foundation" geplant, die zu "NeoStem" gehört.

Dabei ginge es darum, die öffentliche Meinung für die Erforschung erwachsener Stammzellen zur Krankheitsbekämpfung zu sensibilisieren. Neben interdisziplinären Seminaren an Universitäten weltweit sei unter anderem eine dreitägige Konferenz im Vatikan geplant.

Während die katholische Kirche die wissenschaftliche Erforschung von erwachsenen Stammzellen gutheißt, ist sie grundsätzlich gegen die embryonale Stammzellenforschung, da diese Leben zerstöre. Der Vatikan hatte in der Vergangenheit wiederholt Regierungen scharf kritisiert, die eine Forschung an embryonalen Stammzellen fördern - darunter unter anderem auch US-Präsident Barack Obama.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »