Ärzte Zeitung online, 26.05.2010

Krankenhaus wegen Hochwasser geräumt

SLUBICE/FRANKFURT (ODER) (dpa). Das Krankenhaus in Slubice, der polnischen Nachbarstadt von Frankfurt (Oder), ist wegen des drohenden Hochwassers geräumt worden. Bis Donnerstag würden auch die letzten 15 Patienten weggebracht, teilte das Krankenhaus am Mittwoch mit.

"Ich denke, wir sollten uns auf das schlimmste Szenario vorbereiten", sagte Krankenhausdirektorin Katarzyna Lebiotkowska. Die Patienten kommen vor allem in den Krankenhäusern in Sulecin und Gorzow Wielkopolski unter. Muss die Dammvorstadt Slubice wegen der Oderflut evakuiert werden, soll ein Feldlazarett im acht Kilometer entfernten Swiecko aufgebaut werden.

Lesen Sie dazu auch:
Flutwelle kommt schneller nach Brandenburg

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »