Ärzte Zeitung online, 26.05.2010

Krankenhaus wegen Hochwasser geräumt

SLUBICE/FRANKFURT (ODER) (dpa). Das Krankenhaus in Slubice, der polnischen Nachbarstadt von Frankfurt (Oder), ist wegen des drohenden Hochwassers geräumt worden. Bis Donnerstag würden auch die letzten 15 Patienten weggebracht, teilte das Krankenhaus am Mittwoch mit.

"Ich denke, wir sollten uns auf das schlimmste Szenario vorbereiten", sagte Krankenhausdirektorin Katarzyna Lebiotkowska. Die Patienten kommen vor allem in den Krankenhäusern in Sulecin und Gorzow Wielkopolski unter. Muss die Dammvorstadt Slubice wegen der Oderflut evakuiert werden, soll ein Feldlazarett im acht Kilometer entfernten Swiecko aufgebaut werden.

Lesen Sie dazu auch:
Flutwelle kommt schneller nach Brandenburg

Topics
Schlagworte
Panorama (30510)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »