Ärzte Zeitung online, 01.06.2010

Höchste Alarmstufe an der Oder aufgehoben

FRANKFURT /ODER (dpa). Die höchste Alarmstufe 4 ist am deutschen Ufer der Hochwasser führenden Oder wieder überall aufgehoben worden. Der südlich gelegene Landkreis Oder-Spree nahm sie - wie schon zuvor die Stadt Frankfurt / Oder - am Montagabend zurück, so dass jetzt fast überall am Fluss die Alarmstufe 3 gilt. Mit Stufe 3 sind ein Wachdienst und der Einsatz von Deichläufern verbunden.

Der Hochwasserscheitel bewegte sich zu Wochenbeginn weiter gen Norden, wo aber voraussichtlich die Richtwerte für Alarmstufe 4 nicht mehr erreicht werden. Bei Alarmstufe 4 ist mit der Überschwemmung von Deichen zu rechnen. In den ersten Orten in Flussnähe begannen unterdessen die Aufräumarbeiten.

Informationen zum Hochwasser

Topics
Schlagworte
Panorama (30502)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »