Ärzte Zeitung online, 07.06.2010

Unicef-Botschafter rufen zur Afrika-Hilfe auf

BÜHL (dpa). Vier Tage vor dem Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft haben prominente Unicef-Botschafter zur Hilfe für Kinder in Afrika aufgerufen. Die Not der in Afrika lebenden Kinder dürfe nicht in Vergessenheit geraten.

Die Fußball-WM in Südafrika biete die einmalige Chance, auf das Thema aufmerksam zu machen, sagte der frühere James-Bond-Darsteller und Unicef-Botschafter Roger Moore beim Start einer deutschlandweiten Kampagne des UN-Kinderhilfswerks am Montag in Bühl bei Baden-Baden.

Neben Moore beteiligten sich Schauspielerin Katja Riemann, Sängerin Nana Mouskouri, Model Julia Stegner sowie Violinist Julian Rachlin an dem Aufruf.

Webseite der Unicef
Kampagne Schulen für Afrika

Weitere Berichte zur FIFA WM 2010 und Informationen zum WM-Tippspiel finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »